Schwarzwald

Nicht nur etwas für alte Leute!

Während unseres Aufenthaltes haben wir in der Pension "Oesterle", im Luftkurort Schönmünzach, genächtigt. Die Zimmer dort waren richtig schön urig, so wie man es von seinen Großeltern her kennt.  Und genau so etwas hatten wir gesucht! Wir wollten das typische Schwarzwaldfeeling erleben. Außerdem war das Preis-Leistungs-Verhältnis top!

Am ersten Abend haben wir im Restaurant "Rebstock", in Baiersbronn, gespeist. Wenn ihr auf der Suche nach schwäbischen Spezialitäten seid, seid ihr dort genau richtig! Wenn ihr während der Winterzeit dorthin fahren solltet, müsst ihr unbedingt den hausgemachten Glühwein bestellen!! Solch einen leckeren Wein wie dort habe ich bislang noch nicht getrunken. Nicht einmal auf den Weihnachtsmärkten - und das will etwas heißen! :-)

Auch ein Besuch wert ist der Sankenbacher Wasserfall. Die nette Bedienung vom Abend vorher hatte uns den Weg dorthin erklärt. Allerdings entpupte sich diese kleine Reise als richtiges Abenteuer. Eigentlich gibt es eine Treppe, die den Berg rauf, zum Wasserfall führt. Doch diese war, aufgrund des vielen Schnees, komplett bedeckt, und war eher eine Stolperfalle als von Nutzen. Also ging es 30 Meter steil, durch kniehohen Schnee, bergauf. Den "Guten Rutsch" habe ich bereits dort erlebt - mehrmals sogar ;-) Aber am Ende hatte es sich wirklich gelohnt!

Wo wir schon bei Wasserfällen sind, am dritten Tag besuchten wir die in Triberg. Diese waren noch beeindruckender als der in Sankenbach, es waren aber auch gleich mehr Touristen unterwegs.

Die Silvesternacht haben wir in Freudenstadt verbracht. Erst waren wir lecker beim Italiener essen, und anschließend etwas trinken. Kurz vor Mitternacht ging es dann raus auf den Marktplatz. So ruhig es auch anfangs dort wirkte, kurz vor Mitternacht kamen die Leute aus allen Ecken und zündeten ihr Feuerwerk. Das war wirklich schön anzusehen. Man wusste gar nicht, wo man als erstes hingucken sollte.

Die komplette Planung dieses Kurztrips hatte mein Freund übernommen. Dafür möchte ich ein großes Lob aussprechen, denn es ist gar nicht mal so einfach, es einer Gruppe von sechs Leuten recht zu machen, und jeden zufrieden zu stellen.

Fazit der Reise? Man muss nicht immer bis ans Ende der Welt fahren, um schöne Natur zu sehen. Auch unsere Gegend hat Charme. Es sind zwar hauptsächlich ältere Leute, die zum Schwarwald fahren, doch auch wir jungen können ruhig mal dorthin. Es lohnt sich. Außerdem kann man im gesamten Schwarzwald super lecker essen! Egal welches Restaurant wir auch aufsuchten, überall haben wir vorzüglich gespeist. :-)